Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Information dazu in der Datenschutzerklärung

Was ist Lärm?

Definition

Lärm ist jede Art von Schall, die als störend, belästigend oder unangenehm empfunden wird und insbesondere der Schall, der zu gesundheitlichen Schädigungen oder zumindest Beeinträchtigungen führt.

Auswirkungen des Lärms auf den Menschen:

  • Hörstörungen (zeitlich begrenzt oder dauerhaft)
  • Nervosität, steigender Blutdruck, sinkende Konzentrationsfähigkeit
  • Schlafstörungen
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Gereiztheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen

Wann ist Lärm gefährlich?

Bei einer Lärmeinwirkung von mehr als 80 dB wird das Hörvermögen dauerhaft geschädigt. Die Schädigung ist abhängig vom Lärmpegel und von der Dauer der Lärmeinwirkung. Eine laute Feier kann z.B. Lärmpegel von 85 dB (A) erreichen, ein Motorrad erreicht schon Werte bis 100 dB (A), bei Konzerten werden Spitzenwerte bis 110 dB (A) gemessen.

Hier ist ein Gehörschutz unerlässlich, um dauerhafte Schädigungen des Gehörs zu vermeiden!

Eine Lärmschwerhörigkeit beginnt immer schleichend und ist oft erst nach Jahren ausgebildet. Durch die Lärmeinwirkung werden die Haarsinneszellen in der Hörschnecke (Innenohr) vorgeschädigt und sterben bei anhaltendem Lärm ab. Dadurch kommt es zu Hörverlusten von oft gravierendem Ausmaß, die überwiegend hohe Frequenzen betreffen und damit zu undeutlichem Hören und schlechtem Verstehen führen.
Schützen Sie Ihr Gehör, wenn Sie Lärm ausgesetzt sind.

Wenn Sie sich, nicht sicher sind, ob Sie Gehörschutz tragen sollten, sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gern zu den verschiedenen Gehörschutz-Produkten.

 
 
 Herdecke  Witten  Wetter  Recklinghausen 
 Waltrop  Herbede  Wuppertal